r die Bewertung von Nachrüstprodukten zur Verbesserung des Einbruchschutzes wurde die DIN 18104-2 Einbruchhemmende Nachrüstprodukte – Teil 2: Anforderungen und Prüfverfahren für im Falz eingelassene Nachrüstprodukte für Fenster und Türen veröffentlicht.

Das Regelwerk legt dabei Anforderungen und Prüfverfahren für Produkte fest, die nachträglich im Falz von Fenstern oder Fenstertüren montiert werden. Der Widerstand dieser Elemente gegen Einbruch wird damit soweit erhöht, dass das Überwinden bzw. „Aufhebeln“ mit einfachen Hebelwerkzeugen wie Schraubendrehern erschwert wird. Typische Produkte aus dem Geltungsbereich der DIN 18104-2 sind einbruchhemmende Drehkippbeschläge oder Hintergreifsicherungen.